Weinstube "Im Haltepunkt"

In einem ehemaligen Stationsgebäude der preußischen Staatseisenbahn in Plettenberg befindet sich heute unser kleines Restaurant

"Im Haltepunkt".

 

Das Bauwerk, welches in klassizistischen Formen errichtet wurde, befindet sich an der ehemaligen Bahnstrecke von Plettenberg in Richtung Herscheid. Es wurde in den Jahren 1913 / 1914 erbaut und steht heute unter Denkmalschutz.

 

Die Bahnstrecke Plettenberg - Herscheid wurde am 08. Juli 1915 eröffnet. Geplant war eine Verbindung zwischen  Lennetal und Volmetal. Der Bau der Schiene bis nach Herscheid wurde während des ersten Weltkrieges vollendet. Der Weiterbau ins Volmetal stockte nach Ende des Krieges, so dass die Strecke am Herscheider Bahnhof endete.

 

Durch die Einschränkung des Verkehrsaufkommens rentierte sich die Bahn kaum noch, was zur Folge hatte, dass am 25. September 1965 der Personenverkehr gänzlich eingestellt wurde. Der Güterverkehr zwischen Plettenberg und Herscheid wurde am 01. Juni 1969 eingestellt.

 

Die komplette Stilllegung erfolgte aufgrund anfallender großer Mängel an Brückenbauwerken am 01. Juli 1996.

 

Die meisten Bauwerke, wie zum Beispiel die große schwarze Brücke in der Oberstadt, sind im Jahr 2003 von der Stadt Plettenberg abgebrochen worden.

Einige Gebäude wurden allerdings als Denkmal erhalten. Darunter die Fischträgerbrücke, das Empfangsgebäude Oberstadt und natürlich der Haltepunkt.

 

In den Jahren 1987 - 1992 ist im Bahnhof Hüinghausen eine Museumsbahn entstanden.

 

Der ehemalige Haltepunkt wurde zudem über viele Jahre vom Sauerländischen Gebirgsverein Plettenberg als Vereinsgebäude genutzt, gepflegt und somit instand gehalten.

 

Aus dem heutigen Restaurant "Im Haltepunkt" genießt man einen hervorragenden Blick über die Innenstadt von Plettenberg, neuerdings auch auf den komplett mit neuen Kupferplatten beschlagenen Kirchturm der Christuskirche!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!